Katharina Marszewski

Screenshot
Ohne Titel (Serviette "Wars")
Entwurf für eine Brücke (sur le rhin)
Ohne Titel (Manhattan)
Ohne Titel (How abstraktion can improve our daily lives)
Entwurf für eine Brücke (sur le rhin)

2009

Siebdruck auf farbigem Blütenpapier, 33 x 48 cm, gerahmt

signiert und datiert

6 Unikate mit unterschiedlichen Motiven

580,- EUR

 

 

Maren Maurer

Disarming, 2009

Photogravure auf Büttenpapier, gerahmt, 89 x 66 cm

signiert, datiert und nummeriert

Auflage 15 (+ 3 A.P.), davon 5 für den Kunstverein

950,- EUR

Rita McBride

Silver Bingo, 2013

Holzschnitt, 61 x 100,5 cm

5 + 3 AP

gerahmt

je 1450,- EUR (inkl. MwSt.)

Matthias Meyer

Proof, 2007 

Laserbelichtungen auf s/w-Barytpapier, 

50 x 60 cm,

signiert und datiert

14 Unikate mit unterschiedlichen Motiven

620,- EUR

Almut Middel

Ohne Titel, 2002

Fotografie (zwei Motive), 33,2 x 50,2 cm

signiert, datiert und nummeriert

Auflage je 14 + 2

280,- EUR

Christine Moldrickx

Ohne Titel, 2008

Silbergelatineabzug auf Barytpapier, verschiedene Materialien auf Papier

Foto ca. 53 x 80 cm, Zeichnung ca. 70 x 48 cm

6 Unikate mit ähnlichen Motiven

580,- EUR

Aileen Murphy

Take It In, 2016

Latent Pong, 2016

Setting Gaze, 2016

Öl auf Leinwand, 120 x 120 cm

3 Unikate

Je 3.600,– EUR (inkl. MwSt.)

 

„Murphys Malereien zeigen häufig einzelne Körperteile, die schweben und tanzen. Die Organe und Körperteile rufen durch ihr Grabschen und Fummeln eine nervöse Angst hervor.“* So beschreibt die irische Autorin Ingrid Lyons die neoexistentialistische Malerei Aileen Murphys, die Themen wie Tod, Sexualität, Endlichkeit und das Groteske aus weiblicher Perspektive verhandelt. Ihre drei Jahresgaben für den Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen Take It In, Latent Pong und Setting Gaze gehen zurück auf Edvard Munchs kunsthistorisch bedeutende Lithografie Todeskuss (1899) – ein Werk, das die zarte Berührung zwischen einer jungen Frau und einem Totenschädel vorführt. Die zeitgenössische malerische Auseinandersetzung Murphys mit der transformativen Kraft des Lebendigen, Femininen und des Toten, Unlebendigen, evoziert ein farbintensives, dynamisches und korporeales Werden auf der Leinwand: zu sehen sind drei Figuren im Porträt, deren Fazialität sich sukzessiv in eine posthumane und anthropomorphe Landschaft aus Mensch, Tier, Körperteilen und psychischen Energien auflöst.

*[Orig. „Murphy’s paintings often feature singular body parts that hover and dance. The organs and body parts that grope and fumble evoke a nervous angst.“]

Brenna Murphy

Sky ~ Walkers, 2013

Holz (Laser geschnittene Sperrholzplatten)

mittelgroß: 14,9 x 8,6 x 11,5 cm, groß: 37,3 x 21,5 x 28,5 cm

Auflage 6 mittelgroß + 6 groß, mit Zertifikat

je mittelgroß 100,- EUR / groß 200,- EUR