Anlässlich des 175. Jubiläums des Familienunternehmens de Haen Carstanjen & Söhne hat eine Kaiserswerther Familie Anfang des Jahres 2003 Stipendien ins Leben gerufen, die durch die Bereitstellung von Arbeitsräumen die Zeit nach der Akademie erleichtern sollen. Diese Stipendien werden gemeinsam mit dem Kunstverein vergeben. Fünf bis sechs viel versprechende junge Düsseldorfer Künstler erhalten alle zwei Jahre durch das dHCS-Stipendium Atelierräume in einem Atelierhaus in Düsseldorf-Reisholz zur freien Verfügung.

Ausschreibung dHCS-Stipendium 2019-2021

Die dHCS-Atelierstipendien 2019-2021 werden diesmal für den Zeitraum vom 15. Mai 2019 bis 30. April 2021 vergeben.

Die vier bis sechs Präsenzstipendien richten sich an Künstler_innen, die kürzlich ihr Studium an der Kunstakademie Düsseldorf abgeschlossen haben.

Den Bewerbungen, in Form von Publikationen und/oder Mappen (in DIN-A4-Größe), fügen Sie bitte einen aktuellen Lebenslauf sowie eine repräsentative Werkdokumentation, evtl. auch DVD zu. Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung an:

Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf
Grabbeplatz 4
40213 Düsseldorf

Bewerbungsschluss ist der 31. März 2019!

 

2017/2019
Mena Moskopf, Berit Schneidereit, Noemi Weber, Philip Wiehagen, Tristan Leander Wilczek

2015/2017
Johannes Bendzulla, Robert Brambora, Jungwoon Kim, Wanda Koller, Felix Reinecker

2013/2015
Marion Benoit, Moritz Fiedler, René Hüls, Fabian Kuntzsch, Anna Vogel

2011/2012
Elmar Hermann, Anne Pöhlmann, Felicitas Rohden, Christoph Westermeier

2009/2010
Sabrina Fritsch, Manuel Graf, Simone Junker, Ulrike Kötz, Jeannette Schnüttgen und Chris Succo

2007/2008
Roland Gätzschmann, Daniela Georgieva, Marcus Herse, Yun Lee, Alex Mertins und Jochen Weber

2005/2006
Jan Kämmerling, Monika Stricker, Thomas Trinkl, Seb Koberstädt und Luka Fineisen

2003/2004
Manuela Wossowski, Tobias Brembeck, Therese Schult, Anja Ciupka und Andreas Fischer